Philosophisch-Theologische Hochschule der Salesianer Don Boscos Benediktbeuern Theologische Fakultät
PTH Benediktbeuern
Rundgang  |  Aktuell  |  Studium  |  Lehrende  |  Einrichtungen  |  Forschung  |  Links  |  Impressum  |  Suche

Letzte Meldungen

Termine

Archiv 2011

Archiv 2010

Archiv 2009

Archiv 2008

Neue Gesichter an der
PTH Benediktbeuern

Zu Beginn des Wintersemesters 2009/10 gab es einige personelle Änderungen an der PTH Benediktbeuern und damit drei neue Gesichter in der Reihe der Lehrenden und im Praktikantenamt.

Dr. Bernd Dennemarck wurde 1964 in Nürnberg geboren. Er studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie in Erlangen sowie Katholische Theologie in Eichstätt. 1995 wurde er zum Priester der Diözese Eichstätt geweiht und war danach zwei Jahre als Kaplan in Schwabach tätig, bevor er 1997 ins Generalvikariat wechselte.

Bernd Dennemarck
Dr. Bernd Dennemarck

 

Am Kanonistischen Institut in München folgte ein weiterführendes Studium des Kirchenrechts, das er mit dem Lizenziat und der Promotion abschloß.
2005 wurde Dr. Dennemarck in der Zeit der Vakanz des Bistums Eichstätt Stellvertreter des Diözesanadministrators. 2007 wurde er zum Stellvertreter des Generalvikars sowie zum Bischofsvikar für die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt ernannt.
In Eichstätt ist er unter anderem Dozent für Kirchenrecht am Priesterseminar und Richter am Bischöflichen Offizialat. Ab diesem Wintersemester ist Dr. Dennemarck nun auch als Lehrbeauftragter für Kirchenrecht an der PTH tätig.

 
Christian Hartl
Dr. Christian Hartl

Dr. Christian Hartl wurde 1964 in Seeshaupt geboren. Nach seinem Theologiestudium in Augsburg und Rom wurde er 1990 zum Priester geweiht. Von 1997 bis 2000 promovierte er in Innsbruck über die Kreuzesspiritualität von Kardinal Döpfner. Im Anschluß wurde er Subregens und später Regens im Priesterseminar in Augsburg. Während seiner Regententätigkeit (2003–2009) war er unter anderem für die Ausbildung der Seminaristen im Bereich der Homiletik (Predigtkunde) zuständig, später weitete er seinen Tätigkeitsbereich auch auf den Lehrstuhl für Pastoraltheologie an der Universität Augsburg aus.

 

Seit September 2009 ist Dr. Hartl als Pfarrer in Bad Heilbrunn tätig. Mit Benediktbeuern fühlt er sich bereits seit langer Zeit sehr verbunden. So liegt einerseits sein Geburtsort Seeshaupt im Dekanat Benediktbeuern, andererseits war er während seiner Zeit als Kaplan in Murnau als Dekanatsjugendseelsorger für Benediktbeuern zuständig.
Seit diesem Wintersemester ist Dr. Hartl auch Lehrbeauftragter für Homiletik an der PTH. Diesem Bereich der Ausbildung mißt er eine hohe Bedeutung bei. Immerhin geht es darum, durch einen entsprechenden Predigtstil Theologie für die Menschen von heute verständlich und ergreifend zu formulieren. Auf diese Weise hat die Homiletik eine hohe spirituelle Komponente, nämlich in der Deutung des Lebens, wie der Glaube heute praktisch gelebt werden kann.

 

Frau Gisela Matschl wurde 1962 in München geboren. Sie studierte Jura und arbeitete im Bereich der Personalbetreuung in der freien Wirtschaft. Weiterhin widmete sie sich als Hausfrau und Mutter der Erziehung der eigenen Kinder. Über den zweiten Bildungsweg kam sie schließlich zur Religionspädagogik, und seit 2003 arbeitet sie als Lehrerin an einer Grund- und Hauptschule sowie am Gymnasium in Penzberg. Darüber hinaus ist sie seit einigen Jahren im Bereich der Zusatzqualifikation Religionspädagogik (ZRP) an der PTH in Benediktbeuern tätig.

Gisela Matschl
Gisela Matschl
 

2005 begann sie diese Aufgabe im Bereich des Mentorats, ein Jahr später kam die Abnahme von Lehrproben hinzu, und seit 2007 betreut sie die ZRP-Studenten als Ansprechpartnerin für den gesamten Bereich der Religionspädagogik. Seit diesem Wintersemester hat Fr. Matschl nun zusätzlich auch die Leitung des Praktikantenamtes der PTH übernommen. Diese Stelle war durch den Weggang von P. Dr. Josef Knupp in die salesianische Niederlassung in Beromünster in der Schweiz vakant geworden.
Persönlich engagiert sich Fr. Matschl in Penzberg im Freundeskreis »Mae Luiza«, der eine Favela (Elendsviertel) mit etwa 18.000 Menschen in der brasilianischen Stadt Natal tatkräftig unterstützt.


Nils Flitter / PTH-Pressestelle / 5. November 2009
Email



H o m e | Studienangebot | Studienort | Leitbild | Träger | Geschichte | Virtuelle Klosterführung | Letzte Meldungen ]
Termine | Archiv 2012 | Archiv 2011 | Archiv 2010 | Archiv 2009 | Katholische Theologie | Lehrveranstaltungen ]
Immatrikulation/Ordnungen  |  Beratung/Förderung  |  Zusatzqualifikation Religionspädagogik  |  Service ]
Professoren | Honorar- und Gast-Prof. | Dozenten und Privatdoz. | Lehrbeauftragte | KSFH-Professoren ]
 [ Praxisberater | Leitung/Verwaltung | Kollegialorgane | Institute | Bibliothek | Student. Konvent/KHG ]
[  Kuratorium    |    Forschungsprojekte    |    Habilitation/Promotion    |    Benediktbeurer Studien  ]
Benediktbeurer Hochschulschriften | ISS-Texte | Publikationen der Lehrenden | Kooperationen ]
Katholisch-theolog. Fakultäten | Wissenschafts-Links | Kirchen-Links | Don-Bosco-Links ]
Benediktbeuern-Links   |   Online-Info-Anforderung   |   S u c h e   |   Sitemap ]
Haftungsausschluß | Pressestelle | Impressum | Kloster | S t a r t ]