Philosophisch-Theologische Hochschule der Salesianer Don Boscos Benediktbeuern Theologische Fakultät
PTH Benediktbeuern
Rundgang  |  Aktuell  |  Studium  |  Lehrende  |  Einrichtungen  |  Forschung  |  Links  |  Impressum  |  Suche

Letzte Meldungen

Termine

Archiv 2011

Archiv 2010

Archiv 2009

Archiv 2008

5. Hochschulgipfel in Benediktbeuern
»Stress« im
Barocksaal

Am 10. Mai 2010 hat in Benediktbeuern der 5. Hochschulgipfel der Hochschulen im Oberland stattgefunden. Das Thema lautete in diesem Jahr: »Umbrüche meistern: Lebensängste – Belastungen – Stress«. Rund 90 Interessenten fanden den Weg in den Barocksaal des Klosters.

Julia Seiderer-Nack - Sebastian Sauer - Egon Endres - Ulf Krummreich - Lothar Bily
Podiumsdiskussion, v.l.n.r.: Prof. Dr. Julia Seiderer-Nack, Dr. Sebastian Sauer, Prof. Dr. Egon Endres, Ulf Krummreich, Prof. P. Dr. Lothar Bily.



Nach der Begrüßung durch Dekanin Prof. Dr. Ursula Mosebach von der Katholischen Stiftungsfachhochschule München Abteilung Benediktbeuern stellte Dr. Sebastian Sauer vom Generation Research Program der LMU in Bad Tölz die Ergebnisse einer Studie über »Stress und Belastungen im Studium« vor. Dabei wies er darauf hin, daß einer Befragung von 200 Studierenden zufolge ein Drittel dieser Studierenden ein Burnout-Risiko habe. Als mögliche Ursachen nannte er: hohe Leistungsanforderungen und hohe Arbeitsbelastung im Studium sowie Berufstätigkeit neben dem Studium. Um dem Burnout wirksam vorzubeugen, plädierte Sauer für eine »Kultur der Achtsamkeit«.

Der Psychologe Ulf Krummreich von der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft in Hamburg sprach über »Psychische Gesundheit im Berufsleben«. Er erwähnte, daß psychische Krankheiten in den letzten Jahrzehnten zahlenmäßig zugenommen hätten und eine immer größere Rolle im Hinblick auf Fehlzeiten oder auf den vorzeitigen Ruhestand spielten. Aufgabe der Berufsgenossenschaften sei es daher, nicht mehr allein auf Unfall- bzw. Verletzungsgefahren, sondern auch auf psychische Krankheiten zu achten. Seine Genossenschaft möchte dabei sowohl bei den beteiligten Unternehmen als auch bei den einzelnen Beschäftigten und ihren Ressourcen ansetzen.

Beim Vortrag der neuen Sozialmedizinerin der Benediktbeurer KSFH, Prof. Dr. Julia Seiderer-Nack, ging es um das Thema: »Wenn chronisch kranke Kinder erwachsen werden – Transition als Herausforderung für Medizin und psychosoziale Versorgung«. In früheren Zeiten, so die Referentin, hätten die Träger bestimmter chronischer Krankheiten (z. B. Down-Syndrom und Mukoviszidose) keine hohe Lebenserwartung gehabt. Demzufolge sei die Beschäftigung mit diesen Kranken weitgehend die Aufgabe der Kindermedizin gewesen. Inzwischen habe ein Mensch mit Down-Syndrom eine Lebenserwartung von etwa 60 Jahren. Erfahrungen hätten gezeigt, daß der Übergang von der Kinder- zur Erwachsenenmedizin bei chronisch Kranken zahlreiche Schwierigkeiten mit sich bringe und daher eine besondere Aufmerksamkeit verdiene.

Der Fundamentaltheologe und Rektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Salesianer Don Boscos, Prof. P. Dr. Lothar Bily SDB beschäftigte sich mit der »Bewältigung des Alltags« und fragte: »Was ‚leisten‘ Rituale?« Seine Antwort: »Rituale helfen, die Probleme des alltäglichen Lebens in den Griff zu bekommen. Sie können Ängste bannen und Gemeinschaft stiften.« In einer säkularisierten Welt seien allerdings viele religiöse Rituale verlorengegangen, was auch zu einer »Ritualunsicherheit« führe und das Geschäft verschiedener »Ritualberater« fördere. Außerdem, so Bily, bedürfe es zur Bewältigung der menschlichen Freiheit nicht nur der Rituale. Auch Werte und Normen seien nötig.

Im Anschluß an die Vorträge fand eine von KSFH-Präsident Prof. Dr. Egon Endres moderierte Podiumsdiskussion statt. Dabei standen zum einen die vielfältigen Herausforderungen der modernen Welt im Vordergrund, die Streß in Berufsleben und Studium fördern. Zum anderen sprachen sich mehrere Diskussionsteilnehmer für einen ganzheitlichen Umgang mit Menschen aus, die psychisch krank seien oder unter Streß litten. Hier sei sicherlich auch das familiäre Umfeld mit einzubeziehen.

Norbert Wolff / PTH-Pressestelle / 12. Mai 2010
Email


H o m e | Studienangebot | Studienort | Leitbild | Träger | Geschichte | Virtuelle Klosterführung | Letzte Meldungen ]
Termine | Archiv 2012 | Archiv 2011 | Archiv 2010 | Archiv 2009 | Katholische Theologie | Lehrveranstaltungen ]
Immatrikulation/Ordnungen  |  Beratung/Förderung  |  Zusatzqualifikation Religionspädagogik  |  Service ]
Professoren | Honorar- und Gast-Prof. | Dozenten und Privatdoz. | Lehrbeauftragte | KSFH-Professoren ]
 [ Praxisberater | Leitung/Verwaltung | Kollegialorgane | Institute | Bibliothek | Student. Konvent/KHG ]
[  Kuratorium    |    Forschungsprojekte    |    Habilitation/Promotion    |    Benediktbeurer Studien  ]
Benediktbeurer Hochschulschriften | ISS-Texte | Publikationen der Lehrenden | Kooperationen ]
Katholisch-theolog. Fakultäten | Wissenschafts-Links | Kirchen-Links | Don-Bosco-Links ]
Benediktbeuern-Links   |   Online-Info-Anforderung   |   S u c h e   |   Sitemap ]
Haftungsausschluß | Pressestelle | Impressum | Kloster | S t a r t ]